Erwachsene

Weihnachtsgeschenke – für mich!

9. Dezember 2015

Die Weihnachtsgeschenke-Tradition

Schon zur Geburt Jesu wurden Geschenke gebracht – die drei heiligen Könige hatten Anstand und brachten Gold, Myrrhe und Weihrauch mit in den Stall. Und die Anwesenden freuten sich. Ob die Gaben nun als Geburtstags-, als sonstige Freuden- oder eben als Weihnachtsgeschenke zu verstehen sind, sei mal dahin gestellt; auch, dass die Sachen erst am 6. Januar überbracht wurden. Fakt ist, es gab Geschenke! Das weihnachtliche Schenken und Beschenktwerden hat also eine lange lange lange Tradition. Und es gibt viele dieser Traditionalisten, die Anderen -und auch sich selbst- eine Freude machen und Geschenke kaufen. Der deutsche Handelsverband rechnet mit einem Weihnachts-Umsatz in diesem Jahr von knapp 90 Milliarden Euro. Es wird also gekauft, und es wird verschenkt…

Meine Weihnachtsgeschenke-Situation

Aber nicht alle schenken. Ich schon – ich bin mittlerweile so organisiert, dass ich ab den frühen Sommermonaten eine Tabelle führe, in welche ich nach Personen geordnet mögliche Geschenkideen eintrage – mit Links zu Online-Kaufmöglichkeiten und hinterlegten Preisen. Ich bin vorbereitet, wenn der Spielzeugladen seine herbstliche 20%-auf-Alles-Marketing-Maschine fährt und schlage zu. Ich bin vorbereitet, wenn Großeltern fragen, welches Weihnachtsgeschenk sich die Enkel wünschen. Und ich bin vorbereitet, wenn ich gefragt werde, was ich mir wünsche. Auch, wenn ich nicht gefragt werde… Dummerweise hofft man, dass subtile Hinweise oder auch klare Anweisungen verstanden werden. Mal ehrlich, wie kann man „Hier ist der Link zu meinem Geschenk“ missverstehen? Doch nur, wenn man wirklich will… Mein Gatte möchte das und es führte bislang dahin, dass ich in den letzten Jahren zu Weihnachten immer dasselbe bekam: AUSREDEN. Das Fehlen eines Geschenkes lag daran, dass der e-mail-Provider, amazon, die Deutsche Post, LVMH oder auch das Christkind (oder der Weihnachtsmann?) Logistikprobleme aufwiesen und mein Geschenk daher nicht lieferbar war, ist oder sein wird. Und selbstverständlich lag es auch daran, dass ich den Geschenkewunsch zu undeutlich und/ oder zu spät geäußert habe.

Heuer, Kinder wird’s was geben – auch für Mami

Nachdem das Hoffen zu nichts führte, kommt nun das Selbst-Handeln: Meine Wunschliste im Internet!
Ich bin geschenke-mäßig traditionell, und klassisch konsumgeprägt. Äußerst unkompliziert, äußerst klischee-erfüllend. Ich freue mich also über reellen Dinge – und besonders über die, die ich mir wünsche… Denn ich möchte weder einen Bungee-Sprung, ein gemeinsames Outdoor-Sport-Wochenende, noch denke ich bei einem Stern, der meinen Namen trägt an ein gelungenes Weihnachtsgeschenk, sondern eher an Aprés-Ski und Häkel-Kippa-bemützte Österreicher. Ich mache mir durchaus Gedanken über Geschenke – auch über meine…
Damit in diesem Jahr also auch Mami etwas zum Auspacken hat, kommt hier mein Wunschzettel… Ohne Scham und ohne Scheu.

Ich wünsche mir von meiner Familie:

Und NEIN, es ist nicht allein der Gedanke, der zählt! Es ist das Geschenk! Und die Verpflichtung eine tausende Jahre alte Tradition aufrecht zu erhalten: Das Weihnachtsgeschenk!
Ich habe schon alle Geschenke für die ganze Familie – und Jeder bekommt das, was er verdient…

Für Alle, die noch auf der Suche nach Geschenken für die Liebsten sind:

Nachdem nun klar ist, was ich will, muss ich noch entscheiden wer es bringen soll: Das Christkind oder der Weihnachtsmann? Mehr dazu im nächsten Post…

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Christkind oder Weihnachtsmann? - Mami und Goer 16. Dezember 2015 at 7:31 am

    […] Alle Wünsche wurden ans Christkind adressiert oder standen hier […]

  • Reply Die Weihnachtswunsch-MAMIpulation - Mami und Goer 22. Dezember 2015 at 4:24 pm

    […] ich mich wie schon erwähnt gerne rüste und organisiere um nicht der alljährlichen Verwunderung „was in drei Wochen ist […]

  • Reply FRÖHLICHE WEIHNACHTEN! - Mami und Goer 26. Dezember 2015 at 8:09 am

    […] Und falls sich jemand fragt: JA, das Christkind war ausgesprochen großzügig!!! […]

  • Reply Ding der Woche - Tom Dixon Eiskübel - Mami und Goer 16. Januar 2016 at 8:49 am

    […] man ein Geschenk für mich suchen sollte, wird man hier sicher fündig. Dieses Vorgehen hat sich zu Weihnachten optimalst […]

  • Leave a Reply