Erwachsene

Kind der 70er: Wenn Du all das kennst, dann bist Du alt*!

7. Juni 2016

Geboren in den 70er, die 80er überlebt, die 90er erlebt…

Hin und wieder ertappe ich mich, dass Sätze beginnen mit “ Weisst Du noch…“, „Kennst Du noch…“, „Erinnerst Du dich an…“ oder dem Killer (gegenüber der Zielgruppe Kind) „Als ich in Deinem Alter war…“ Dann stutze ich kurz. Ich erinnere mich selbst, wie unglaublich nervig und sinnlos es erschien, mir die Entbehrungen meiner Eltern anhören zu müssen – nun mache ich Dasselbe und kläre den Siebenjährigen auf, dass es eine Zeit VOR dem Internet gab. Und dass seine Eltern in dieser vermeintlich grauen Vorzeit Hausaufgaben machen mussten ohne YouTube als Informationsquelle nutzen zu können. Es gab schlichtweg nur Bücher, Zeitung, Radio und TV. Man unterlag dem Veröffentlichungsplan der Medienanstalten im Bezug auf aktuelle Informationen. Dummerweise gab es nie eine Sendung zum Thema „Cäsars Rheinbrücke“ wenn ich es brauchen konnte. Also ging ich in die Bücherei (Bibliothek wäre ein zu großes Wort). Fernsehen war wenig spannend, denn unser Familien-Grundig-Gerät zeigte mir in meiner Kindheit ARD, ZDF, BR, ORF 1, ORF 2 und SF. In meiner Erinnerung sendete der BR entweder eine Zugfahrt oder einen wildbehaarten Mann, der wilde Pinselstriche auf eine Leinwand zauberte und latent bekifft wirkte – „The Joy of Painting„. Damals, im letzten Jahrtausend (ich bin ein Kind der 70er), hatten wir eben nicht mehr mediale Freude.

Ich kenne was, das Du nicht kennst und das machte…

Doch neben Alldem, das es nicht gab, gab es auch Dinge, die es heute nicht mehr gibt… Dinge, die nervig, laut, ungesund und politisch unkorrekt sein durften… Schularbeitsblätter mit blauer Schrift,die nach Alkohol rochen,  MTV mit Kristiane Backer (1994 wurde mein bayerisches Heimatdorf mit Kabelanschluß versehen), Single-Schallplatten, Partyeinladungen in Flyerform, Wodka-Bowle, Mohrenkopfsemmeln…
Oftmals verbinden wir Dinge mit konkreten Ereignissen: So wissen die meisten noch wo sie waren, was sie taten und hörten, als sie vom Tod von Lady Di oder dem Mauerfall erfuhren – oder wann und mit wem sie sich zum ersten Mal auf Berentzen Apfelkorn übergeben haben.

Die verräterische Liste…

Im folgenden nun eine Liste von Dingen, mit denen ich ganz spezielle Ereignisse verbinde… Ich kenne sie alle… Sie bezeugen, dass ich ein Kind der 70er bin. Wer alle erkennt, wird sicherlich auch bald 40 Jahre. Oder ist es schon…

*Selbstverständlich ist „alt“ immer relativ. Als ich 15 Jahre alt war, war knapp 40 in der Tat wirklich alt. Aber: Ich bin jung!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply