Julie von Gold

Modische Fahrradhelme – Gibt’s das?

31. März 2016

Modische Fahrradhelme – ein Widerspruch in sich?

Bei Mami und Gör haben wir gesehen, dass es durchaus sinnvoll sein kann einen Fahrradhelm zu tragen. Bislang war aber einer der entscheidensten Gründe das nicht zu tun: Es sieht so blöd aus. Denn etwas fehlt: modische Fahrradhelme…

Ich habe etwas nachgeforscht und bin darauf gestoßen, dass es durchaus Alternativen zum Modell „sportlicher Frisurzerstörer aus Plastik“ gibt. Der Wunsch nach gutem Aussehen und gleichzeitig nach Sicherheit ließ fast wunderliche Optionen zum Kopfschutz auf dem Markt erscheinen. Manch einer nimmt das Thema Fahrradmode äußerst ernst…

Hier sind meine Ergebnisse für „modische Fahrradhelme“:

Das Cover für den Fahrradhelm – Hübscher durch Vertuschung…

Die Seite der Firma Bandbox ist zwar „un-modisch“, aber die Idee dahinter lässt sich sehen… Man kombiniert einfach seinen Fahrradhelm -den „Rohling“ muss man auch bei Bandbox erstehen- mit einem Überzug und schon hat es den Anschein man radelt mit einem Sommerhut statt mit einem Fahrradhelm umher…

 

Modische Fahrradhelme

 

Das gleiche Konzept verfolgt das dänische Unternehmen Yakkay. Auch dort kann man sich ein einem Zwei-Schritt-Baukasten seinen Helm und sein passendes Helmcover aussuchen…

 

Bildschirmfoto 2016-03-28 um 14.24.45             Yakkay

 

Fahrradhelm-Vorreiter ABUS setzt ebenfalls auf die Verschleierungstaktik und bietet ein „Ich-bin-zwar-Helm-sehe-aber aus-wie-große-Schirmmütze“-Modell für  -Zitat- „die Leute, die den Fahrradhelm als Accessoire einsetzen oder im Business-Outfit schlichte Eleganz bevorzugen.“… Der Name: ABUS Metronaut.

 

Modische Fahrradhelme Bildschirmfoto 2016-03-28 um 14.23.57

 

Der modische Fahrradhelm für Zopf und Dutt…

Eine Hamburgerin war es leid, dass ihre Frisur unter dem Helm leiden musste und erfand kurzer Hand den Helm mit der praktischen Aussparung für Zopf und Dutt – die Rad-Kappe… Allerdings ist das Loch für die Haar unabänderlich auf einer Höhe positioniert… Der hohe Blogger-Dutt funktioniert wohl nicht…

Bildschirmfoto 2016-03-28 um 14.20.05 Bildschirmfoto 2016-03-28 um 14.20.21

Statt Fahrradhelm: Der Kopf-Airbag-Helm

Die Firma Hövding entwickelte zusammen mit dem Airbag Hersteller Alva Sweden einen Kopfairbag. Das Ding sieht aus wie ein überdimensionaler Kragen und bläst sich im Unfall-Fall mit einem Helium verwendenden Kaltgasgenerator auf. Dann sieht es aus wie eine Friseurhaube. Beim Sturz soll dies angeblich besser schützen als ein herkömmlicher Fahrradhelm. Hat aber natürlich auch einen anderen Preis als ein solcher…

Modische Fahrradhelme       Bildschirmfoto 2016-03-29 um 12.18.30

 

Komplette Fahrrad-Mode – mehr als nur modische Fahrradhelme zum Fahrradfahren…

Der Berliner Designer Oliver Sinz spezialisiert sich auf die Verarbeitung von Tweed. Nun denkt man hier eher an Adelige aus Gloucestershire statt an großstadt-fähige Radler – aber Herr Sinz vereint genau diese beiden Elemente in seiner Kollektion „bike-tweed“…  Er schneidert den „zweiradtaugliche Geschäftsanzug“ auf Maß. Und nimmt das sehr ernst…

Modische Fahrradhelme

Es gibt also in der Tat Alternativen… Diese geben wohl auch wirklich mehr Sicherheit als der blanke Schädel… Ob sie aber wirklich als „modisch“ oder Fashion-Accessoire durchgehen, sei mal dahingestellt… Aber immerhin sieht ALLES besser aus als Veilchen oder Schädel-Basis-Bruch… Möget Ihr behütet sein!

Eure Julie von Gold

Bildquelle: Hersteller

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Martina S. 1. April 2016 at 11:20 am

    Also den Sommerhut-Helm würde ich sofort kaufen, wirklich! Denn optisch sieht es super aus und tut auch noch das was es soll, uns sichern. Danke für den Beitrag, der ist dir wirklich gut gelungen, vor allem weil jetzt das Fahrradwetter wieder anseht.

    Liebe Grüße
    Martina

  • Leave a Reply