Erwachsene

Leben mit einem Spießer – ich Pippi, er Herr Lohse

21. Februar 2019


Was macht den Spießer zum Spießer?

Vor Kurzem hatten der Mann und ich eine Auseinandersetzung. Es ging darum, ob mein Dorf schon mit den vorgelagerten Schrebergärten losgehe oder erst mit dem wirklichen Ortsschild. Kurz danach ging es um eine Teilzahlung unsere Wohnung betreffend, die bar entrichtet werden musste. Mir wäre sowohl der gesetzliche Dorfeingang, wie auch die Differenzbezahlung keinen Streit wert, würde der Mann seine Sätze nicht mit „Hier bei uns regelt das das Liegenschaftskatasteramt…“ oder „Laut unserem deutschen Steuerrecht sind Barzahlungen…“ beginnen. Während ich lieber Alles mit meine eigenen Regeln regel, weiß mein Spießer die passende Behörde, die das für ihn regelt. Und an diese Regeln MUSS man sich halten!!! Mein Spießer war Soldat, arbeitet nun als Kostenreduzierer in einem behördenähnlichem Großunternehmen und ist FC Bayern Fan. Er liebt Ordnung, Hierarchie und weiße Wände. Ich lebe in der Villa Kunterbunt, mit vier Kinder – und ihm, meinem Herrn Lohse...

Das Leben mit meinem Spießer

Ich habe noch nie eine Steuererklärung selbst erstellt. Ich kann weder Excel noch Zahlen. Mein Spießer vermisst in der kurzen Zeit zwischen dem Abgeben der Letzten und dem Erstellen der Neuen seine Steuererklärungs-Tabelle – gilt sie doch als liebste Entschuldigung, um unliebsame Verabredungen platzen zu lassen „Kann nicht – muss die Steuer machen!“. Geht er doch einmal aus, füttert er die Parkuhr für die genau errechnete Dauer eines Abendmahls von zwei Stunden und stellt sich den Handywecker, um pünktlich nachzuladen, falls ich den Rahmen aufgrund eines nicht einkalkulierten Digestifs sprenge. Dafür lässt er mich auch alleine am Tisch alt werden. Während ich aufgrund der niemals vorhandenen Parkplätze vor der Haustüre auf dem Gehweg parke, fährt der Mann drei U-Bahnstationen, um korrekt und umsonst zu parken. Während ich Tempolimit für einen netten Hinweis halte, fährt der Mann nur im Toleranzbereich über der Höchstgrenze. Die größte Angst meines Spießers sind Verwarnung durch die Obrigkeit. Wenn ich schwarz fahre, schwitzt er

Der Spießer und der Sparzwang

Ich sammle weder Herzen, noch Payback-Punkte. Mein Spießer weiß das und hechtet beim seltenen gemeinsamen Einkauf durch den schmalen Kassengang, um die Punkte meines Einkauf auf seine Karte zu bekommen. Die Punkte tauscht er gegen einen formlosen, schwarzen Nylonrucksack – der war dann „ganz umsonst“! Ich nehme keine Kassenbons mit, zuviel Müll in meiner Tasche… Mein Spießer nimmt diese immer, um die Barcode-Piepsfähigkeit der Kassiererin und die Additionsgabe der Digitalkasse überprüfen zu können. Er terminiert seine Klamotteneinkäufe gemäß Newsletter-Rabatt-Aktionen, er hat Stempelkarten, Online-Preisalarme, Spar-Apps und Discounter-Prospekte. Er weiß, wann es bei McDonalds das Schweinehacksteak für 1€ gibt.

„Die Welt geht unter, aber WIR haben Senf, Wurzelbürsten und Badezusatz!“

Herrn Lohses Ehefrau in Pappa ante Portas

Das Beste an meinem Spießer

Bislang hielt sich mein Leben an wenig Regeln. Es kam immer anders als gedacht, anders als geplant. Pläne und Regeln sind daher für mich ein nettes Leitsystem, aber eher semi-verbindlich. Ich bin oftmals zu spät, vergesse ab und an, störe mich nicht an Mahnungen. Und dennoch läuft die Organisation von vier Kindern und zwei Männern. Ja, dank meines Spießers läuft sie nun besser. Denn er hat eine Million Handyalarme, die morgens anzeigen wer wann zum Fussball muss, wann man den Getränkelieferanten anrufen muss, wann das Baby eine Impfung braucht und wann wir wieder Date-Night haben… Mein Spießer vergisst nichts. Er organisiert, er plant, er handelt – und er spart!
Und beim Ersparten komm ich wieder zum Einsatz! Wir ergänzen uns – ich bin seine Pippi Lohse!


You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Ich war nackt! Wie der Mann Hochzeit mit Nudistencamp vereint - Mami und Goer 28. April 2019 at 3:19 pm

    […] weil des Alles tekschtilfrei is, sin Handys verbota.“ BITTE WAS?? Ich schaue auf den Mann. Herr Lohse ist nicht mehr rot, sondern weiß. Nervös zuppelt er sein Handy hervor. Weder Buchungsbestätigung […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.